Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schülerwettbewerb: Rolling Board für die "Graphische"

Das Sujet von Ismael Sanou
Das Sujet von Ismael Sanou(c) Ismael Sanou
  • Drucken

Die Graphische Lehranstalt Wien hat in Kooperation mit der Gewista einen Wettbewerb zur Gestaltung eines Rolling Boards veranstaltet. Die Siegerarbeit von Ismael Sanou ist bis Montag vor der Schule zu sehen.

In Kooperation mit der Gewista hat die „Graphische Wien" einen Wettbewerb zur Gestaltung eines Rolling Boards veranstaltet. 90 Studenten der 5. Klassen der Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt haben sich mehrere Wochen mit dieser Form der Außenwerbung beschäftigt und waren aufgefordert, eine Eigenwerbung für die Schule zu entwerfen. Als kreativste Arbeit wurde schließlich die des 19-jährigen Schülers Ismael Sanou gekürt.

„Er nutze den rollierenden Sujetwechsel optimal aus und kombinierte die Begriffe 'kreativ' und 'ambitioniert' mit einem ständig wechselnden Hintergrund", erklärte die Initiatorin des Wettbewerbs, Maresa Wolkenstein von Gewista. Die Gewinner-Idee ist seit Donnerstagabend bis 12. April auf einem Rolling Board vor dem Schulgebäude der „Graphischen Wien" zu sehen (Leyserstraße 6, 1040 Wien).

Die 90 Studenten reichten insgesamt 68 Arbeiten ein, eine Vorauswahl wurde von den Lehrer getroffen. Eine Jury unter der Leitung von Gewista Ceo. Karl Javurek ermittelte schließlich die besten sechs Sujets.

Weitere Infos: www.graphische.at

 

(Red.)