Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wien

Josef Michael Schopf: „Wird Opfer beim motorisierten Individualverkehr erfordern“

Josef Michael Schopf
Josef Michael SchopfMichèle Pauty
  • Drucken

Als neuer Vorsitzender des Fahrgastbeirats will Josef Michael Schopf, dass der öffentliche Verkehr gegenüber Autos weiter bessergestellt wird.

Was sind die größten Probleme für die Fahrgäste der Wiener Linien?

Josef Michael Schopf: Wien wächst stark. Wenn der öffentliche Verkehr an die Leistungsgrenzen geht, sind Störungen das größte Problem. Sonst funktioniert es ja ganz gut. Aber zum Teil geht es schon an die Grenze. Da muss man schauen, welche Investitionen nötig sind. Es ist wesentlich, dass der öffentliche Verkehr mit der Stadtplanung Hand in Hand geht.