Schnellauswahl

Migranten an kroatischer Grenze in Tiefkühl-Lkw entdeckt

Die Behörden sprechen von einem "Wunder, dass sie den Transport unversehrt überlebt haben".

Sieben Migranten sollten am vergangenen Wochenende in einem Tiefkühlwagen bei minus 22 Grad über die serbisch-kroatischen Grenzübergang Batrovci-Bajakovo geschleppt werden. Serbische Zollbeamte wurden auf den Menschenschmuggel aufmerksam. Die Migranten befanden sich in einem Transporter für Himbeeren, wie serbische Medien berichteten.

Laut staatlicher Presseagentur Tanjug sei es "ein Wunder, dass die Migranten den Transport unversehrt überlebt haben". In diesem Jahr versuchten bereits 150 Flüchtlinge vergeblich, in Lkw versteckt die Grenze nach Kroatien zu passieren.

(APA)