Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nestlé erzielt satten Gewinn von 8,9 Milliarden Euro

Nestlé ist zurück auf dem Wachstumspfad.REUTERS
  • Drucken

Der weltweit größte Nahrungsmittelkonzern kehrt dank der kräftigen Nachfrage in Schwellenländern auf den Wachstumskurs zurück. Nun wird die Dividende erhöht - das 23. Jahr in Folge.

Nestlé ist im vergangenen Jahr dank einer kräftigen Nachfrage in Schwellenländern auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern verbuchte nach Angaben von Donnerstag ein organisches Umsatzwachstum von drei Prozent, nach 2,4 Prozent im Jahr davor. Damit erfüllte die Firma mit Marken wie Maggi und Nespresso die Erwartungen von Analysten und die eigene Prognose. Die Aktie zog stark an.

Der Gewinn stieg auch dank eines Sonderertrags aus dem Verkauf des US-Süßigkeitengeschäfts um 42 Prozent auf 10,1 Mrd. Franken (8,88 Mrd. Euro). Die Aktionäre sollen eine Dividende von 2,45 (Vorjahr: 2,35) Franken je Aktie erhalten.

Für heuer erwartet der Schweizer Konzern eine weitere Verbesserung des organischen Umsatzwachstums. Zudem prüft Nestlé einen Verkauf des Aufschnitt- und Fleischwarengeschäfts der Konzernmarke Herta mit einem Jahresumsatz von 680 Mio. Franken.

(APA/red.)

Mehr erfahren