Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ryanair wirft ein Auge auf Fluglinien von Thomas Cook

Mehrere Interessenten für Airlines von Thomas Cook(c) Imago
  • Drucken

Auch AUA-Mutter Lufthansa prüft den Kauf der Ferienflieger. Thomas Cook hatte diese vergangene Woche zum Verkauf gestellt.

Europas größter Billigflieger Ryanair zeigt ein Interesse an dem Ferienflieger des Reisekonzerns Thomas Cook. Ryanair sei an Teilen interessiert, sagte Marketingchef Kenny Jacobs am Donnerstag in London. Thomas Cook hatte seine Airlines, zu denen auch die deutsche Fluglinie Condor zählt, vergangene Woche offiziell zum Verkauf gestellt. Auch die AUA-Mutter Lufthansa ist interessiert.

Der britische Thomas-Cook-Konzern, zu dem die Marke Neckermann Reisen gehört, hatte seine Fluglinien aus Großbritannien, Deutschland und Skandinavien vor einigen Jahren zu einer Einheit zusammengeführt. Für einen Einstieg von Ryanair müssten sie laut Jacobs aber wieder getrennt werden. Die Niki-Nachfolgeairline Laudamotion hatte vor dem Kauf durch Ryanair mit Condor kooperiert.

(APA/dpa)