Rechtspanorama am Juridicum

(c) Die Presse - Clemens Fabry

Wie böse sind Konzerne?

Konzerne stehen immer wieder in der öffentlichen Kritik: Sie wären übermächtig und intransparent, sie würden Steuern vermeiden und Arbeiterinnen und Arbeiter ausbeuten. Außerdem würden sie Staaten für ihre Interessen einspannen. Wie böse sind Unternehmenszusammenschlüsse wirklich?

Diskutierende
Gunter Mayr, Professor am Institut für Finanzrecht der Universität Wien, Chef der Sektion Steuerpolitik und Steuerrecht im Finanzministerium 
Martin Risak, Professor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien
Friedrich Rüffler, Professor am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien
Alexandra Strickner, Ökonomin und Mitbegründerin von Attac Österreich
Verena Trenkwalder, Vorsitzende des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Moderation
Benedikt Kommenda, „Die Presse“

Zeit und Ort
Montag, 11. März 2019, 18 Uhr

Dachgeschoß im Juridicum
Schottenbastei 10-16
1010 Wien

Eintritt frei! Anmeldung bis 8. März 2019 unter:
DiePresse.com/juridicum