Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Sturm lässt zum Frühjahrsstart Punkte in Mattersburg liegen

SOCCER - BL, Mattersburg vs Sturm
GEPA pictures
  • Drucken

Auch Hartberg und St. Pölten trennten sich nach den Cup-Schlappen mit einem Remis.

Der TSV Hartberg und der Tabellendritte SKN St. Pölten haben sich am Sonntagnachmittag in der 19. Runde der Fußball-Bundesliga mit 1:1 (0:0) getrennt. Tobias Kainz (52.) erzielte die zwischenzeitliche Führung der Gastgeber, der Grieche Taxiarchis Fountas verwandelte einen Foulelfmeter zum Ausgleich (73.) für die Niederösterreicher. Hartberg bleibt damit Siebenter.

Den Steirern fehlen drei Runden vor Ende des Grunddurchgangs jeweils drei Punkte auf Sturm Graz und die Wiener Austria. St. Pölten machte mit dem Punktgewinn einen weiteren wichtigen Schritt Richtung der angepeilten Meistergruppen-Teilnahme der ersten sechs.

Erster Gegentreffer unter Mählich

Ebenfalls eine Punktteilung gab es in Mattersburg. Sturm Graz ist dort zum Frühjahrsstart in der Fußball-Bundesliga über ein 1:1-Remis nicht hinausgekommen. Die Steirer durften sich aber trotzdem über einen Vorstoß in der Tabelle freuen, zogen an der punktgleichen Wiener Austria vorbei auf Rang fünf. Im Kampf um einen Platz im oberen Play-off änderte sich nichts, da auch der Siebente Hartberg im Heimspiel gegen St. Pölten remisierte.

Der Abstand zur unteren Tabellenhälfte beträgt somit auch nach der 19. Runde nur drei Punkte. Martin Pusic (40.) brachte die Mattersburger vor 6.200 Zuschauern im Pappelstadion verdient in Führung. Die Steirer wurden für eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause mit dem Ausgleich durch Otar Kiteishvili (55.) belohnt. Sturm kassierte im fünften Spiel unter Coach Roman Mählich erstmals einen Gegentreffer, dabei holten die Steirer elf von 15 möglichen Punkten. Auf die Grazer warten nun mit den Duellen gegen den LASK, Salzburg und der Austria bis zur Liga- und Punkteteilung nur noch schwierige Aufgaben.

 

(APA)