Schnellauswahl

Karfreitag: Parlament könnte zu weit gehen

NATIONALRAT: KURZ
Kanzler Sebastian Kurz wohnte der Nationalratssitzung am Mittwoch eine Zeitlang bei. Dort wurde auch über den Karfreitag abgestimmt.APA/ROBERT JAEGER

Die Koalition will bei der neuen Karfreitagsregelung in Kollektivverträge eingreifen. Das könnte illegal sein - und der Feiertag somit fortbestehen.

Die Koalition beschloss, dass künftig jeder Arbeitnehmer einmal im Jahr einseitig einen Urlaubstag festlegen darf. Gleichzeitig wird der Karfreitag als Feiertag für Evangelische und Altkatholiken abgeschafft. Damit reagiert die Politik auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), das die Bevorzugung bestimmter Religionen bei Feiertagen untersagte.

Doch der Karfreitag ist auch in Kollektivverträgen (KV) geregelt. Und in diese greift das Parlament per Gesetz auch ein. Das ist heikel.