Schnellauswahl

EVN-Aktie gibt fast gesamten Kursgewinne von heuer ab

Nach den schwachen Gewinnzahlen vom Vortag trennten sich zahlreiche Anleger von den Papieren des Stromversorgers.

Die EVN-Aktie hat am Freitag zu Mittag seine Vortagesverluste um über zwei Prozent ausgebaut. Damit gaben die Papier des niederösterreichischen Stromversorgers bei einem Tagestief von 12,90 Euro fast die gesamten Kursgewinne von heuer ab. EVN hatte am Vortag schwache Gewinnzahlen für das erste Quartal 2018/19 vorlegt.

(c) Bloomberg

Das Konzernergebnis sank um 47,3 Prozent bzw. 53 Mio. Euro auf 59,1 Mio. Euro. Geprägt war das erste Quartal durch einen wegen der wärmeren Witterung deutlich geringeren Energiebedarf in Niederösterreich bis Anfang November sowie die gestiegenen Großhandelspreise für Strom, die das Ergebnis im Vertrieb belastet haben.

Zu Wochenbeginn standen die Titel noch bei 13,80 Euro. In den vergangenen zwölf Monaten verbuchten sie einen Kursverlust von über acht Prozent. Ihren Höchststand in dieser Zeit erreichten die Aktien bei 14,48 Euro.

Auch das europäische Branchenumfeld präsentierte sich im Vergleich zu anderen Sektoren schwächer. Die Aktien in Frankfurt von Innogy gaben 0,76 Prozent ab und die Aktien des italienischen Branchenkollegen Enel fielen um 0,15 Prozent.

(APA)