Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Religion

Als Luthers Revolution in Österreich ankam

Frankenburger Würfelspiel / Schulwandb. - -
Frankenburger Würfelspiel / Schulwandb. - -(c) akg-images / picturedesk.com
  • Drucken

Die Karfreitagsdebatte riss eine Wunde auf: jene der Gegenreformation unter Ferdinand II. und seinen Nachfolgern. Ohne sie wäre Österreich ein evangelisches Land geblieben. Eine kurze Geschichte des Protestantismus, der einst die Welt veränderte.

Rein psychologisch gesehen ist der Protestantismus eigentlich nicht sonderlich attraktiv. Was ihn im Wesentlichen vom Katholizismus unterscheidet, ist die Prädestinationslehre, der Glaube daran, dass alles von Gott vorherbestimmt ist. Dieser Fatalismus ist je nach Spielart des Protestantismus unterschiedlich ausgeprägt, bei den Calvinisten ist er am rigidesten. Wozu sich also anstrengen? Wozu morgens aufstehen? Wozu ein Leben leben, in dem man ohnehin nichts mitzubestimmen hat?