Shiffrin beendet Saison standesgemäß mit Sieg im RTL-Weltcup

ALPINE SKIING - FIS WC Final Soldeu
Mikaela ShiffrinGEPA pictures

Die US-Amerikanerin sicherte sich beim Saisonabschluss in Soldeu mit ihren 17. Saisonsieg auch die kleine Kristallkugel. Eva Maria Brehm wird als Siebte beste Österreicherin.

Mikaela Shiffrin hat ihren Rekordwinter im alpinen Ski-Weltcup standesgemäß beendet. Die 24-jährige US-Amerikanerin gewann am Sonntag in Soldeu den abschließenden Riesentorlauf und feierte damit ihren bereits 17. Saisonsieg, mit dem sie sich auch die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Spezialwertung sicherte. Beste ÖSV-Dame im letzten Weltcup-Rennen 2018/19 war Eva-Maria Brem als Siebente.

Die weiteren Podestplätze gingen sensationell an Juniorenweltmeisterin Alice Robinson aus Neuseeland (+0,30 Sek.) sowie Weltmeisterin Petra Vlhova aus der Slowakei (0,41). Olympiasiegerin Shiffrin hält nun schon bei 60 Weltcup-Siegen, zehn davon hat sie im Riesentorlauf gefeiert. Die amtierende Weltmeisterin im Super-G und Slalom hatte zuvor schon die große Kristallkugel für die erfolgreiche Titelverteidigung im Gesamt-Weltcup sowie die Trophäen für die Gewinne der Super-G- und Slalom-Wertung gewonnen.

Mehr erfahren

Piano Position 1