Maskuline Gartenfreuden zu Beginn der Freiluftsaison

„Mint & Tonic“ von Atkinsons (100 ml um 160 €) und „Essenza Florentine Iris“ von Ermenegildo Zegna (100 ml Eau de Parfum um 235 €).
„Mint & Tonic“ von Atkinsons (100 ml um 160 €) und „Essenza Florentine Iris“ von Ermenegildo Zegna (100 ml Eau de Parfum um 235 €).Beigestellt

Der Frühling steht in den Startlöchern, dazu passen neue Männerdüfte mit Frischekick.

Der Frühling beginnt, man möge sich also schön langsam auf die Freiluftsaison vorbereiten. Dazu gehören in der Duftwelt frische Duftkompositionen und allerlei Grünes. Eine Hommage an den britischen Gemüsegarten legt das Londoner Traditionshaus Atkinsons (gegründet 1799 – sogar die „Presse“ gibt sich da geschlagen) mit der eher herben Komposition „Mint & Tonic“ aus seiner „Contemporary Collection“ vor. Im Auftakt hält dieser Duft wirklich, was man sich von ihm erwartet: Markant macht sich Minze breit und zerstört wahrscheinlich die Wirkung jeder homöopathischen Arznei. Je länger sich die Sillage entfaltet, desto herber – oder: konventioneller männlich – gerät die Komposition. Das geht ein wenig auf Kosten der Originalität, bleibt aber deutlich im Bereich des Wohlgeruchs.

Allerhöchsten parfümistischen Ansprüchen genügen möchte indessen die luxuriös aufgemachte Kollektion der „Essenze“ von Ermenegildo Zegna. Chefdesigner Alessandro Sartori höchstselbst, heißt es, habe bei der Zusammenstellung dieser Kompositionen mitgewirkt, wobei sich ein markanter Inhaltsstoff durch alle fünf Herrendüfte zieht: Bergamotte aus Kalabrien, einmal im Vordergrund, ergänzt durch Pfeffer und Vetiver („Italian Bergamot“), dann wieder im Zusammenspiel mit Iris, Oudh, Orangenblüte und Kardamom. Bei so viel Zitrusvergnügen fällt es wirklich ein wenig schwer, einen Favoriten zu küren. „Avere l’imbarazzo della scelta“, nennen die Italiener das.