Schnellauswahl

Büromöbelhersteller Neudoerfler knackt die 50-Millionen-Marke

Neue Büromöbel-Serie "MyMotion" von Neudörfler.
Neue Büromöbel-Serie "MyMotion" von Neudörfler.Neudoerfler

Beim burgenländischen Büromöbelhersteller Neudoerfler stehen die Zeichen auf Wachstum.

Büromöbelhersteller Neudoerfler hat beim Umsatz erstmals in der Firmengeschichte die Marke von 50 Millionen Euro geknackt. Mit 51,2 Millionen Euro wurde im Vorjahr der Wert aus 2017 um fünf Prozent überschritten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Demnächst soll mit dem Umbau der Zentrale in Neudörfl begonnen werden. Auch Investitionen in die Produktion sind für heuer geplant.

2018 habe man die Kundenbasis in Österreich und in den Exportmärkten weiter ausgebaut, so Heidi Adelwöhrer, CEO & CFO bei Neudoerfler. Im Vorjahr wurde auch der neue Marken- und Kommunikationsauftritt unter dem Motto: "Für Menschen, die machen" entwickelt. 2019 soll dieser Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Produktneuheiten sollen heuer einen Beitrag zu weiterem Wachstum leisten: Bereits Ende Jänner sei die multifunktionale Produktlinie MyMotion an den Start gegangen, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen im Büro ausgerichtet sei. 2019 werde man gezielt weitere Produktinnovationen auf den Markt bringen.

In Kürze soll der Umbau der Unternehmenszentrale in Neudörfl starten. Verwaltungstrakt und Schauraumflächen werden dabei von Grund auf neu gestaltet und für Besucher baulich geöffnet. Dem neuen Architektur- und Schauraumkonzept folgend, soll auch der Wiener Flagship-Store am Schwarzenbergplatz umgestaltet werden. Ende Jänner eröffnete die Neudoerfler Tochter planmöbel einen Schauraum am Gendarmenmarkt im Herzen Berlins.

"Wir haben 2018 in unseren Exportmärkten Deutschland, Slowakei und Ungarn einen Anteil von rund 20 Prozent unseres Gesamtumsatzes erwirtschaftet", erläuterte Adelwöhrer. Mit dem neuen Flagship-Store wolle man das deutsche Tochterunternehmen planmöbel im boomenden Berlin noch stärker positionieren und für 2019 einen zusätzlichen Wachstumsimpuls setzen.

 

Derzeit gute Auftragslage

Neudoerfler beschäftigt bereits über 300 Mitarbeiter. Sämtliche hauseigenen Produktlinien werden nach Unternehmensangaben am Firmenstammsitz in Neudörfl gefertigt. Dank der Digitalisierung könne man heute binnen vier bis fünf Wochen auf Kundenwunsch maßgeschneiderte Möbel produzieren. "Dies tun wir ausschließlich auftragsbezogen und ohne Lagerhaltung", so COO Bernhardt Kronnerwetter.

2018 wurden die Produktionsflächen um eine zusätzliche Halle erweitert. Außerdem wurde in eine neue Zuschnittanlage investiert. Für 2019 seien neben dem groß angelegten Umbau der Unternehmenszentrale auch produktionsseitig weitere Investitionen geplant. Konkret soll die Energieeffizienz im gesamten Produktionsbereich massiv erhöht und die Endfertigung auf Fließfertigung ausgebaut werden.

"Wir sind 2019 mit sehr guter Auftragslage gestartet. Die starke Nachfrage am Büroimmobilienmarkt hält in Österreich und in unseren Exportmärkten weiter an", berichtete Adelwöhrer. Neudoerfler profitiere zudem vom Trend zu hochwertigen Arbeitsplatzausstattungen.

(APA)