Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ronaldo muss für obszönen Jubel 20.000 Euro Strafe zahlen

March 12 2019 Turin Turin Italy TURIN ITALY MARCH 12 Cristiano Ronaldo 7 of Juventus FC
Cristiano Ronaldoimago images / ZUMA Press
  • Drucken

Zuvor war Atletico-Trainers Diego Simeone für für eine ähnliche Geste im Hinspiel ebenfalls bestraft worden.

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin muss wegen seiner provokanten Jubelpose im Champions-League-Achtelfinale gegen Atletico Madrid eine Strafe in Höhe von 20.000 Euro zahlen. Das entschied die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag.

Ronaldo hatte nach seinem Dreierpack beim 3:0 im Rückspiel gegen den spanischen Hauptstadt-Club mit einer provokanten Geste in Richtung des Atletico-Trainers Diego Simeone gefeiert. Der Torjäger mimte den obszönen Jubel von Simeone während des 2:0-Hinspiel-Erfolgs Atleticos nach, als dieser sich beidhändig in den Schritt gegriffen hatte. Auch Simeone war dafür mit einer Strafe von 20.000 Euro belegt worden.

(APA/dpa)