Filmindustrie legt ein Rekordjahr hin

Vor allem die Streamingdienste konnten wachsen.

LosAngeles. Die Filmindustrie hat 2018 ihr erfolgreichstes Jahr der Geschichte hingelegt. Insgesamt nahm die Branche 96,8Milliarden Dollar (85,6 Milliarden Euro) ein, wie die Motion Picture Association of America(MPAA) bekannt gab. Davon stammten 40 Milliarden aus Kinoticketverkäufen.

Auch die Videostreamingdienste legten ein beeindruckendes Jahr hin: Die Zahl der Abonnements für Netflix, Amazon Prime und ihre Konkurrenten wuchs um 27 Prozent auf 613,3 Millionen. Damit übertrafen sie erstmals die Abos für klassisches Kabelfernsehen, deren Zahl um zwei Prozent auf 556 Millionen sank. Insgesamt gaben Verbraucher 16 Prozent mehr aus, um Filme zu Hause schauen zu können. (APA/AFP)