Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Was tun mit dem fliegenden Kohlekraftwerk?

Die steuerliche Bevorzugung der Airlines ist ein Umweltärgernis.

„Ryanair ist die neue Kohle“, sagte ein Experte des Brüsseler Thinktanks T&E gestern bei der Präsentation der neuen europäischen Klimasünderliste. Der irische Billigflieger hat es erstmals geschafft, die schmutzige Phalanx der deutschen, bulgarischen und polnischen Kohlemeiler zu durchbrechen und in die „Dirty Top Ten“ der europäischen CO2-Emittentenhitparade zu kommen.

Ryanair allein zu prügeln wäre freilich unfair. Die Iren sind nun einmal die größte und erfolgreichste (wenn auch nicht luxuriöseste) europäische Airline.