Austro-Designer Christoph Rumpf gewinnt Hyères-Modepreis

Christoph Rumpf
Christoph RumpfBeigestellt

Im südfranzösischen Hyères werden seit 34 Jahren junge Modedesigner gefördert. Heuer hat es ein junger Österreicher unter die zehn Finalisten des hiesigen Modefestivals geschafft und auch gewonnen.

Am Modefestival in Hyères - oder für jene, die Langversionen mögen: am Festival International de Mode, de Photographie et d'Accessoires de mode à Hyères - kam heuer der 25-jährige Österreicher und Absolvent der Angewandten Christoph Rumpf aus 300 Einrichtungen unter die Finalisten und konnte den renommierten Modepreis auch gewinnen. 

Der österreichische Designer gewann den „Grand Prix du Jury Première Vision“ für seine Männerkollektion, in der er mit dekonstruierten Stücken spielt. So entstanden einige Looks aus Stoffen von Lagerbeständen oder Flohmärkten. Ein Teppich wurde etwa zur Hose und ein Kronleuchter zu einer Halskette.

Rumpf kann sich über ein Preisgeld von 20.000 Euro freuen, außerdem über ein Mentoring-Programm von Chanel Mètiers d'art, 10.000 Euro von Petit Bateau, sowie die Möglichkeiten das Archiv von Swarovski zu besuchen und seine Kollektion bei der Fashion Week in Berlin zu zeigen. Seine Kollektion beeindruckte die Jury rund um Designerin Natacha Ramsay-Levi so, dass er außerdem noch ein weiteres Stipendium namens Exception Donation bekam, das es ihm ermöglicht, in China zu arbeiten und seine Kollektion zu zeigen.

"Wir haben sichergestellt, dass es unter den Finalisten echte Vielfalt gibt", sagte Ramsay-Levi bei der Präsentation der Finalisten in Paris - "sowohl hinsichtlich der Vorschläge als auch hinsichtlich der Nationalitäten".

Natacha Ramsay-Levi, Kreativdirektorin von Chloé, leitet in diesem Jahr die Modenjury. Die Schmuckdesignerin Charlotte Chesnais steht an der Spitze des Accessoirepreises. Craig McDean übernimmt den Part der Fotografie, ein Heimspiel für ihn.

Das renommierte Festival unterstützt seit 1986 aufstrebende Modedesigner und (seit 1997) Fotografen aus der ganzen Welt. Als Unterstützer stehen große Marken wie Chanel und Swarovski zur Verfügung. Die 34. Ausgabe des Festivals ging von 25. April bis 29. April in der kleinen Hafenstadt Hyères an der Mittelmeerküste über den Laufsteg.