Pop

Heilige, Hure, Mutter, Kind usw.: Madonna ist jetzt "Madame X"

Screenshot YouTube

Subtext Madonna hat ein neues Album angekündigt, mit dem sie offenbar ihren Herrschaftsanspruch als Queen of Pop erneuern will.

Ein großes rotes X stand Anfang April auf dem Instagram-Profil von Madonna. Geheimnisvoller geht's nicht, ist doch das X der variabelste Buchstabe. Es steht für das Obszöne („XXX“ stand zuerst für „kiss kiss kiss“, dann für Pornografie) wie für das Heilige (als erster Buchstabe von Christus im Griechischen), für das Unerforschte (etwa in den X-Strahlen) wie für das Weibliche (über das Geschlechtschromosom), für das Subversive und Gefährliche (Malcolm X!) wie für das Große (z. B. in der Textilbranche). Den Mathematikern ist es die liebste Variable, als „Abkürzung von ,Schmeck's!‘“, wie in Nestroys „Die schlimmen Buben in der Schule“ der Willibald erklärt.