Kenianer Cherono gewann Boston-Marathon im Zielsprint

Entscheidung im Zielsprint.
Entscheidung im Zielsprint.REUTERS

Bei den Damen siegte die Äthiopierin Degefa vor zwei Kenianerinnen.

Der Kenianer Lawrence Cherono hat die 123. Auflage des Boston Marathon gewonnen. Der 30-Jährige setzte sich am Montag im Schluss-Sprint gegen den Äthiopier Lelisa Desisa durch. Cherono erreichte beim Lauf-Klassiker nach 2:07:57 Stunden das Ziel und lag nur zwei Sekunden vor Desisa. Auf dem dritten Platz landete nach 42,195 Kilometern Cheronos Landsmann Kenneth Kipkemoi (2:08:07).

Bei den Frauen war die Äthiopierin Worknesh Degefa die Schnellste. Die 28-Jährige kam nach 2:23:31 Stunden ins Ziel. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Edna Kiplagat aus Kenia (2:24:13) und die US-Amerikanerin Jordan Hasay (2:25:20).

Ergebnisse Boston-Marathon:

Männer: 1. Lawrence Cherono (KEN) 2:07:57 Std. - 2. Lelisa Desisa (ETH) 2:07:59 - 3. Kenneth Kiprop Kipkemoi 2:08:07 - 4. Felix Kandie 2:08:54 - 5. Geoffrey Kirui 2:08:55 - 6. Philemon Rono (alle KEN) 2:08:57; Frauen: 1. Worknesh Degefa (ETH) 2:23:31 - 2. Edna Kiplagat (KEN) 2:24:13 - 3. Jordan Hasay (USA) 2:25:20