Schnellauswahl

Russlands wahres Alphatier kauft nun kräftig in Europa zu

Michail FridmanREUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Michail Fridman war Fensterputzer - und wurde zum Top-Oligarchen. Vor Kurzem hat er seinen Wohnsitz nach London verlagert, wo er nun der reichste Mann der Stadt ist. Und von wo aus er quer über den Kontinent expandiert. Wer ist der Mann?

Wenn wer erklären kann, was einen Vollblut-Unternehmer generell und einen russischen Vollblut-Unternehmer im Besonderen ausmacht, dann Michail Fridman. Bildung, Intellekt, Hartnäckigkeit und ein starker Wille seien gut und schön und für einen persönlichen Erfolg im Leben nötig, konzedierte der Tycoon im Vorjahr in einem Gastbeitrag für das russische Forbes-Magazin. Ein wahrer Unternehmer aber – das sei schon noch mal was anderes.

Dieser liebe es, „Entscheidungen zu treffen, die mit materiellen Interessen zu tun haben“ und „bezieht einen Genuss daraus, solche Risiken auf sich zu nehmen“. Mehr noch: „Die verborgenen Triebfedern zu verstehen, die alle Umstände eines Projektes und eines Unternehmens in Bewegung setzen“ löse „im Organismus chemische Prozesse aus, und du verspürst von Zeit zu Zeit einen Auftrieb und den Ausstoß von Adrenalin“. Der Wechsel von Erfolg und Rückschlägen führe zu einer Adrenalinabhängigkeit, die „fast einer Drogenabhängigkeit“ gleichkomme.