Wo man "Game of Thrones" legal streamen kann

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Lena Headey spielt Königin Cersei(c) HBO/Sky

Die finale Staffel der Kultserie hat Rekorde aufgestellt. Nicht nur beim Streaming, sondern auch bei den illegalen Downloads.

In der Nacht auf Montag hatte für "Game of Thrones"-Fans das Warten auf die finale Staffel ein Ende. Rekord-Streaming-Zahlen vermeldete der Sender HBO. Auch bei illegalen Downloads hält die erste Folge der achten Staffel einen Höchststand. Am ersten Tag der Ausstrahlung wurde die Episode mehr als 55 Millionen Mal heruntergeladen. Wobei Nutzer ein großes Risiko dabei eingehen, denn in den Download-Dateien können sich Viren oder Trojaner verstecken. Dabei gibt es zahlreiche Alternativen - auch in Österreich - um sich die Kultserie legal anzusehen.

Da der US-Sender HBO hierzulande noch nicht verfügbar ist, hat man mit dem Privatsender Sky eine Lizenz-Vereinbarung geschlossen. Der Sender hat damit auch die Pole-Position bei der Ausstrahlung.

Die billigste Variante, sie dort zu sehen, ist ein Abo des Streamingdienstes Sky X, das man 14 Tage gratis testen kann. Danach kostet es rund 20 Euro pro Monat.

Auf Amazon kann man die einzelnen Folgen kaufen - allerdings erst einen Tag nach der Ausstrahlung auf Sky. Jede Folge kostet dort rund drei Euro. Die gesamte Staffel kommt auf rund 20 Euro. Günstiger wird es in SD-Qualität. 50 Cents kann man pro Folge sparen und 3,50 Euro, wenn man die Staffel in SD-Qualität kauft.

Im Play Store bei Google ist die Serie ebenfalls im Angebot. Die einzelnen Folgen werden für 1,99 Euro, die gesamte Staffel für 16,99 Euro angeboten. In iTunes wird die Serie derzeit nicht für österreichische Kunden angeboten.

Im Free-TV wird RTL2 die Serie zeigen. Das soll aber erst im Herbst dieses Jahres der Fall sein.

>>> Google Play Store

>>> Amazon

>>> Sky

 

(bagre)