Fußball: Almer hört als Sportlicher Leiter bei Mattersburg auf

Almer links bei einem Training des ÖFB.APA/ROBERT JAEGER

Clubboss Pucher will bis Ende Mai einen Nachfolger für den früheren ÖFB-Teamtormann präsentieren.

Der frühere ÖFB-Teamtormann Robert Almer wird den Fußball-Bundesligisten SV Mattersburg mit Saisonende verlassen. Almer (35) war bei den Burgenländern zuletzt in Doppelfunktion als Sportlicher Leiter und Tormanntrainer tätig. "Es war sein Wunsch, obwohl er einen sehr guten Job gemacht hat", bestätigte Clubchef Martin Pucher in der "Kronenzeitung".

Pucher will bis Ende Mai einen Nachfolger präsentieren. Almer nannte als Entscheidungsgrund "mehrere Gründe", ohne diese genauer auszuführen. Nach dem Kurzzeit-Engagement (als Sportlicher Leiter seit August 2018) wolle er nun vermehrt Zeit mit seiner Familie verbringen und ein Studium fertig machen. Zum Gerücht befragt, wonach er ein Angebot des ÖFB habe, wurde der 33-fache Teamspieler wie folgt zitiert: "Mit dem ÖFB bin ich generell immer im Kontakt, aber ein Angebot ist derzeit kein Thema. Noch kein Thema."