Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wahlbeteiligung mit Briefwahl bei 53,6 Prozent

Wahlbeteiligung mit Briefwahl bei 53,6 Prozent
Wahlbeteiligung mit Briefwahl bei 53,6 ProzentSymbolbild (c) APA (Hans Klaus Techt)
  • Drucken

Das Gesamtergebnis der Präsidentenwahl ändert sich nach der Auszählung der Briefwahlstimmen geringfügig. Fischer gewinnt leicht und kommt 79,3 Prozent, Rosenkranz verliert wenig, sie liegt auf 15,2.

Nach der Bundespräsidentenwahl vom vergangenen Sonntag hat die Wahlbehörde im Innenministerium am Freitagabend das vorläufige Endergebnis unter Berücksichtigung der Briefwahlstimmen veröffentlicht. Damit erreichte die Wahlbeteiligung nun doch noch den Sprung über die fünfzig Prozent-Marke, insgesamt lag sie bei dieser Präsidentschaftswahl bei 53,6 Prozent (im Jahr 2004: 71,60 Prozent). Das Gesamtergebnis veränderte sich nur geringfügig.

Wahlsieger Heinz Fischer kommt nun auf 79,33 Prozent, der Amtsinhaber gewann damit 0,39 Prozentpunkte gegenüber dem vorläufigen Ergebnis hinzu. Barbara Rosenkranz (FPÖ) verlor durch die Briefwahl ein wenig (0,38 Prozentpunkte) und liegt nun bei 15,24 Prozent. Christen-Kandidat Rudolf Gehring rangiert nach Auszählung der Briefwahlstimmen weiter bei 5,4 Prozent.

Wahlergebnis noch nicht amtlich

Mit Wahlkarte wählen mussten jene Wahlberechtigte, die sich der Briefwahl bedienen wollten - oder die ihre Stimme am Wahlsonntag in einem "fremden" Wahllokal abgegeben haben. Letztere waren beim vorläufigen Ergebnis am vergangenen Sonntag bereits mitausgezählt worden. Die Briefwahl im Inland war bei diesem Urnengang zum ersten Mal möglich. Dementsprechend erhöhte sich auch die Zahl der Briefwähler. Während es beim Urnengang 2004 nur rund 50.000 Wahlkarten aus dem Ausland waren, so stimmten heuer insgesamt 279.245 Wähler per Brief ab.

Die Wahlkarten mussten bis Freitag, 14 Uhr, bei den zuständigen Landeswahlbehörden eingelangt sein und wurden dann ausgezählt. Das Ergebnis wurde von der Bundeswahlbehörde im Innenministerium auch im Internet  veröffentlicht. Amtlich ist aber auch dieses Ergebnis noch nicht - das wird es erst nach der Sitzung der Wahlbehörde am 10. Mai.

Das vorläufige Ergebnis der Bundespräsidentenwahl 2010 inklusive aller Wahlkarten:

Wahlberechtigte 6.355.568
Abgegebene Stimmen 3.404.646 53,57 %
Gültige Stimmen 3.161.964 92,87 %
Heinz Fischer 2.508.373 79,33 %
Rudolf Gehring 171.668 5,43 %
Barbara Rosenkranz 481.923 15,24 %




(APA)