Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gerhard Roth: Dem Mysterium des Lebens auf der Spur

Der steirische Schriftsteller „Am Himmel“ – hoch über Wien: Gerhard Roth.
Der steirische Schriftsteller „Am Himmel“ – hoch über Wien: Gerhard Roth.(c) Michael Horowitz
  • Drucken

Er schreibt monumentale Romane und verfügt über einen unglaublichen Reichtum an Erinnerungen.

Zellenputzen und Brutwärmen: 2 Tage; Füttern der Larven: 3-6 Tage; Wachserzeugung, Wabenbau, Futtertransport im Stock: 6 Tage; Wache vor dem Einflugloch: 4 Tage; Sammeln von Nektar, Pollen, Kittharz und Wasser und Bestäuben von Blüten: 14 Tage. Die Aufgaben der Arbeiterinnen – für sein Buch „Über Bienen“ hat Gerhard Roth – wie immer – gewissenhaft recherchiert. Zu Recht ernennt ihn später der österreichische Verband der Bienenzüchter zum Ehrenimker.