Alles, was man zur Met Gala wissen muss

2018 stand die Met Gala unter dem Titel “Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination”.
2018 stand die Met Gala unter dem Titel “Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination”.(c) REUTERS (EDUARDO MUNOZ)

Die Met Gala im New Yorker Metropolitan Museum of Art gilt als modisches Großereignis, das auch gern als "Oscar der Modebranche" bezeichnet wird. Alle Infos im Überblick.

Jedes Jahr am ersten Montag im Mai wandelt sich die Treppe vor dem Metropolitan Museum of Art in einen roten Teppich der Extraklasse. Zum 71. Mal findet die Met Gala statt, das kann man erwarten:

Was ist die Met-Gala?

Die Met-Gala gilt als eines der größten und wichtigsten Red-Carpet-Events des Jahres, Anlass ist die jährliche Modeausstellung des Metropolitan Museum of Art. Dabei geht es nicht nur um pompöse Roben und prominente Gäste, sondern auch um Charity. Denn die Gala, die seit 1995 unter der Schirmherrschaft von "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour steht, ist vor allem eine Benefizveranstaltung. 2017 wurde mit einer Spendensumme von 13,5 Millionen Dollar ein Rekord aufgestellt. Die Einnahmen gehen an das Modeinstitut des Museums, das sich selbst finanzieren muss.

Wie lautet der Dresscode?

Jedes Jahr steht die Gala unter einem anderen Motto. Während es im Vorjahr mit "Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination" eher religiös zuging - Musikerin Rihanna kam etwa als eine Art Papst - lautet das Motto 2019 "Camp: Notes on Fashion". Dieses Thema ist nicht ganz so selbsterklärend. Man bezieht sich damit auf das 1964 erschienen Essay von Susan Sontag, das unter dem Titel "Notes On Camp" erschien. Darin schreibt sie: "In der Tat ist das Wesen von 'Camp' die Liebe zum Unnatürlichen, zur Künstlichkeit und Übertreibung." Dieser Ansatz lässt hoffen, dass die Stars auf dem roten Teppich von Understatement Abstand nehmen und vielmehr aus den Vollen schöpfen werden.

Wer sind die Gastgeber der Met-Gala?

Schirmherrin Anna Wintour bekommt in diesem Jahr prominente Unterstützung. Musiker Harry Styles und Lady Gaga etwa, die auch als Moderatoren fungieren werden. Aber auch Tennisspielerin Serena Williams und Gucci-Designer Alessandro Michele werden mit von der Partie sein.

Wer sind die Gäste der Gala?

Die Gästeliste wird erst am Vorabend der Gala veröffentlicht, aber jeder, der in Hollywood und in der Modeindustrie Rang und Namen hat, wird vertreten sein. Schauspieler, Musiker, Designer und Sportler bekommen mit Glück und einem guten Draht zu Anna Wintour eine Einladung. Andere Gäste können nur mit viel Glück und der Zustimmung von "Vogue" teilnehmen. Und wenn das gelingt, müssen sie tief in die Tasche greifen. Eine Karte kostet 30.000 Dollar, ein Tisch 275.000 Dollar. Aber dafür sitzt man inmitten von Hollywoods A-List.

Was passiert nach dem roten Teppich?

Social-Media-Postings waren in den vorigen Jahren nicht erlaubt. Nach dem roten Teppich können die Gäste die Ausstellung besuchen, anschließen gibt es ein Dinner, das von Promi-Performances untermalt wird. 2015 trat Rihanna auf, 2018 Madonna.

(chrile)