Schnellauswahl

Systemfrage: Was ist bloß mit dem Kapitalismus los?

Mieterprotest in Berlin: Die Marktwirtschaft gerät durch Exzesse in Misskredit, eine Korrektur ist dringend nötig.
Mieterprotest in Berlin: Die Marktwirtschaft gerät durch Exzesse in Misskredit, eine Korrektur ist dringend nötig.(c) APA/AFP/ODD ANDERSEN

Marktwirtschaft kommt immer stärker unter Druck, vielfach gescheiterte Kollektivierungsideen und riskante Experimente mit der Notenpresse finden erstaunlich viele Anhänger. Zeit, das Marktsystem von Grund auf zu renovieren.

Zwei Jungsozialisten haben ein bisschen in der wirtschaftspolitischen Mottenkiste gewühlt und die Politik steht kopf: In Deutschland beherrschen die Enteignungsfantasien des Juso-Chefs, Kevin Kühnert, unterdessen Parlamentsdebatten und in Österreich musste SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner höchstselbst ausrücken, um feierlich zu erklären, dass man nicht, wie von Juso-Chefin Julia Herr angedacht, daran denke, Banken und Großindustrie zu verstaatlichen. Wäre für eine Oppositionspartei auch schwierig.