Kompetenzen? In meinem Alter!?

Pixabay

Inspiration für Millennials #6. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Über welche Kompetenzen verfügst Du?

In der vorigen Woche habe ich darüber geschrieben, wie Du Deine Stärken anhand von Indikatoren erkennen kannst. Das kann für Dich selbst ein wichtiges Instrumentarium sein, da Personen in Deinem Umfeld viel zu wenig darin geschult sind, Dir auch eine Rückmeldung über Deine Vorzüge zu geben.

In der heutigen Kolumne gehe ich noch einen Schritt weiter und zeige Dir eine Möglichkeit auf, wie Du Dir Fähigkeiten bewusstmachen kannst, die bereits in der Gegenwart, aber vor allem in Deinem späteren Berufsleben von hoher Bedeutung sind.

Richtig oder falsch?

Menschen in den 20-iger Jahren, die sich noch in der Ausbildung befinden, können über keine Führungskompetenz verfügen – das ist die landläufige Meinung, die von Lehrern, aber auch von Leadership-Experten vertreten wird. Denn junge Menschen befinden sich demnach im Stadium des noch nicht Seins.

Das ist der Status-quo so wie ich ihn kennengelernt habe. Doch damit gebe ich mich nicht zufrieden. Daher gehe ich in meinen Seminaren ein Stück weiter und frage meine Millennials: Wer von Euch verfügt über Führungs- bzw. moderner ausgedrückt über Leadershipkompetenzen?

Das ist für 20-Jährige eine wirklich schwierige Frage. Denn wer soll bereits über derartige Fähigkeiten verfügen, wenn er sich noch nicht darin üben konnte. Trotzdem stelle ich den jungen Menschen die Frage: Wer von Euch verfügt über Leadershipqualitäten?

Häufig erhalte ich keine Antwort, aber manchmal passiert es, dass sich doch ein oder zwei Hände heben. So ist es auch vor ein paar Monaten passiert. Da hat Christoph aufgezeigt und über seine Erfahrungen berichtet.

Eigne Dir Kompetenzen an!

Christoph hat davon erzählt, dass er mit seiner Familie in Zell am See wohnt und zum Studium nach Wien gekommen ist. In den Weihnachts- und auch in den Semesterferien ist er Skilehrer für Kinder. Dabei ist es, so erzählt er weiter, gar nicht so einfach, alle Kinder auf ein gemeinsames Ziel auszurichten. Denn die Kinder haben nicht nur zeitweilig auseinandergehende Interessen. Während das eine Kind weint, weil es zu Papa möchte, muss das zweite Kind einmal und das dritte Kind möchte endlich Skifahren, was aber wiederum das vierte Kind partout nicht will …

Daraufhin haben alle Anwesenden Christoph seine Leadershipkompetenz bescheinigt und bei einigen von ihnen war regelrecht ein Aha-Effekt zu beobachten. So hat mir Jasmin anschließend über ihre Gruppe bei den Pfadfindern erzählt und Paul hat über seine Erfahrungen als Segellehrer zum Besten gegeben.

Das sind ganz tolle Geschichten, die ich zu hören bekomme! Und ich finde diese Erfahrungen für Deine persönliche Entwicklung enorm förderlich. Denn in jungen Jahren verfügst Du über ein enormes Entwicklungspotenzial! Und auch für Dein Umfeld ist es noch leichter möglich, Dich in deinen Potenzialen zu fördern.

Davon kann auch ich berichten. Ich habe in meinen 20-iger Jahren eine Fahrschule gegründet und in Folge bis zu 20 Menschen geführt. Und ich kann Dir sagen, dass das für mich in Bezug auf Führungskompetenz die wichtigste Lebensschule war. Denn später war ich in hierarchischen Unternehmen beschäftigt, wo ähnlich wie beim Schnapsen gilt, dass der Obere den Unteren sticht. Anhand dieses Beispiels wird ersichtlich, dass die Aneignung eines optimalen Führungsverhaltens in späteren Berufsjahren nur mehr schwer möglich ist.

Ich weiß, dass nicht alle in einem Wintersportgebiet aufgewachsen sind und auch nicht alle bei den Pfadfindern oder Ähnlichem aktiv sein können. Wenn das bei Dir dennoch der Fall war, dann berichte mir gerne von Deinen Erfahrungen. Wenn nicht, dann denke darüber nach, ob es potenzielle Bereiche gibt, wo Du Kompetenzen im Umgang mit Menschen aufbauen kannst. Daher frage ich dieses Mal: Bei welchen Tätigkeiten kannst Du Kompetenzen erwerben?

Und wie immer gilt, mache Deine Leistungen sichtbar! Tausche Dich mit vertrauten Personen aus, nutze die Kommentarfunktion weiter unten oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

Mehr erfahren

Piano Position 2
Zum Thema

Unzufrieden? Rufe Deine Erfolge ab

Zum Thema

Selbstsicher? Stärke Deine Stärken

Zum Thema

Unsicher? Mach Dir die eigenen Stärken bewusst

Niemand ist perfekt

Sympathisch? Lache über Deine Schwächen

Über Schwächen reden

Unsicher? Baue Vertrauen auf

Liebe den Fehler

Schwächen? Bleib authentisch

Ängste überwinden

Angst? Überwinde dich dennoch

Unsicherheit

Zurückhaltung? Eröffne Dir Chancen

Persönlichkeit

Orientierungsschwierigkeiten? Wege entstehen beim Gehen

Zum Thema

Selbstwert? Verankere Deine Erfolge

Zum Thema

Erfolge! Meine Person als Basis meiner Ergebnisse

Zum Thema

Beispiele für Stärken? Frage Deine Peer Group

Zum Thema

Stärken? Ja, aber ich weiß nicht welche!