Der Song Contest trotzt der Raketengefahr

Tel Aviv ist bereit für das große Wettsingen des zweifelhaften Geschmacks.
Tel Aviv ist bereit für das große Wettsingen des zweifelhaften Geschmacks.APA/AFP/JACK GUEZ

Trotz des jüngsten „Minikriegs“ mit der Hamas und Aufrufen zum Boykott reisen alle 41 Bewerber nach Tel Aviv. Fans indes kamen weniger als erwartet. Grund sind wohl die extremen Preise.

Sommer, Sonne, Meer und Partys. Tel Aviv ist wie geschaffen als Austragungsort für den Eurovision Song Contest (ESC) vom 14. bis 18. Mai. Am Strand Dutzende Surfer, längs der Küste die Vorbereitungen für das Tel Aviver Food-Festival. Vegane Burger wurden dort am Sonntag serviert, Dim Sum, tunesische Spezialitäten und Bier aus Bayern. Das große Fressen kommt gerade passend zum Start des ESC.