Victoria und ihre Mode

Eine Queen in Weiß und Schwarz

Zum Golden Jubilee trug Queen Victoria ihren Hochzeitsschleier.
Zum goldenen Thronjubiläum trug Königin Victoria ihren Hochzeitsschleier.(c) imago/Leemage (imago stock&people)

Über 40 Jahre trug die Monarchin Trauer und wurde damit zur Ikone. Modischen Einfluss hat sie jedoch bis heute auf ganz andere Art: mit Weiß als Farbe für Brautkleider.

Ein riesiger Pompadour aus weißer Seide oder Satin, bestickt mit einem fetten goldenen Pudel. Mehr als die 1,52 Meter kleine Monarchin Königin Victoria fiel bei ihrer Frankreich-Reise im Jahr 1855 ihre Handtasche auf, die eine ihrer Töchter für sie gebastelt hatte. Bei den coutureverwöhnten Franzosen wirkte ihr Kleidungsstil lächerlich, als englische Modebotschafterin machte sie als junge Königin keine gute Figur.