Erste Umbauphase beginnt: Donausegel für Austria Center Vienna

Visualisierung Donausegel Austria Center Vienna.
Visualisierung Donausegel Austria Center Vienna.(c) IAKW-AG/begehungen.de (IAKW-AG/begehungen.de)

Bis Juni 2019 werden auf dem Vorplatz die vier Stützen der 17 Meter hohen Stahlkonstruktion aufgestellt, danach erfolgt bis Oktober der schrittweise Aufbau des 6000 Quadratmeter großen Daches.

Mit dem Umbau des Austria Center Vienna wurde Anfang des heurigen Jahres begonnen. Geplant ist bis 2022 ein neues Zugangsgebäude mit einem Skywalk sowie drei weitere Eingänge. In der ersten Bauphase soll der Vorplatz mit einem „Donausegel“ überdacht werden: Bis Juni 2019 werden die vier Stützen der 17 Meter hohen Stahlkonstruktion aufgestellt, danach erfolgt bis Oktober der schrittweise Aufbau des Segels. Bis Dezember werden Stützen und die 6000 Quadratmeter große Dachfläche verkleidet, die Fertigstellung erfolgt im Februar 2020.

Dachkonstruktion Austria Center Vienna
Dachkonstruktion Austria Center Vienna(c) IAKW-AG/begehungen.de (IAKW-AG/begehungen.de)

Es entstehen damit rund 4200 Quadratmeter zusätzliche Veranstaltungsfläche. Die Gesamtkosten für den Bau belaufen sich auf 32 Millionen Euro, die sich Bund (65 Prozent) und Stadt Wien (35 Prozent) teilen. Für die Architektur zeichnen Dietrich Untertrifaller Architekten verantwortlich. (red.)