s Immo platziert 150 Millionen Euro schwere Anleihe

Akademiehof Wien
(c) Richard Reinalter

Eine Anleihe der börsennotierten s Immo fand bei Investoren guten Anklang.

Die börsennotierte s Immo hat ihre Unternehmensanleihe im Volumen von 150 Millionen Euro einen Tag vor Ablauf der Zeichnungsfrist auf dem Kapitalmarkt untergebracht. Das Angebot für den mit 1,875 Prozent fixverzinsten siebenjährigen Bond sei "aufgrund der hohen Nachfrage" heute Nachmittag vorzeitig geschlossen worden, gab das Unternehmen in einer Aussendung bekannt.

Die Anleihe liegt seit vergangenem Freitag zur Zeichnung auf. Die Stückelung beträgt 500 Euro. Der Bond konnte von Privatanlegern in Österreich und Deutschland erworben werden. Joint-Lead Manager und Bookrunner der Transaktion waren die Erste Group Bank und die Raiffeisen Bank International.

Mit dem Emissionserlös aus der Unternehmensanleihe 2019 - 2026 will die s Immo laut CEO Ernst Vejdovszky die Anleihe 2014 -2019 refinanzieren und Akquisitionen tätigen.

(APA)