Gewalt an Schulen: Kommission zu HTL Ottakring prüft weiter

(c) Clemens Fabry

Ursprünglich hätte die Untersuchung schon abgeschlossen sein sollen. Nun dauert es doch bis Ende Mai.

Die von der Wiener Bildungsdirektion eingesetzte Kommission, die die Umstände des handgreiflichen Konflikts zwischen einem Schüler und einem Lehrer an einer HTL in Wien-Ottakring untersuchen soll, prüft weiter. Ursprünglich hätte die Untersuchung schon abgeschlossen sein sollen. "Aufgrund der Vielzahl der notwendigen Erhebungen" werde der Prüfzeitraum bis 31. Mai verlängert, hieß es am Dienstag.

Die Kommission habe um eine Verlängerung der ursprünglich zweiwöchigen Frist ersucht, teilte die Bildungsdirektion in einer Aussendung mit. Dem habe man stattgegeben. Die Ergebnisse der Prüfung sowie die dann ausgesprochenen etwaigen disziplinarischen Konsequenzen werden am 4. Juni bei einer Pressekonferenz präsentiert.

Lehrer spuckt, Schüler stößt

Im Internet kursierende Videos zeigen, wie ein Schüler den Lehrer offenbar provoziert und von diesem dann bespuckt wird. Der Jugendliche revanchiert sich darauf mit einem Stoß gegen die Tafel, bevor andere Schüler einschreiten. Andere Videos halten offenbar andere Vorfälle fest, in denen der Pädagoge bereits vor diesem Vorfall von Schülern schikaniert wurde.

Der Schüler ist nach wie vor vom Unterricht suspendiert. Der Lehrer befindet sich noch im Krankenstand.

Mehr erfahren

Piano Position 1