Schnellauswahl

Im Kino: „Aladdin"

(c) Daniel Smith/© 2018 Disney Enterprises
  • Drucken

Flott, bunt, musikalisch mitreißend: Von den jüngsten Disney-Neuverfilmungen ist „Aladdin" die gelungenste.

Von den jüngsten Disney-Neuverfilmungen ist das hier die gelungenste: „Aladdin", inszeniert vom für fetzige Actionfilme bekannten Guy Ritchie, erzählerisch nah am Original von 1992, aber doch nett modernisiert und popkulturell aufgeladen, flott, bunt, musikalisch mitreißend – und mit einem rappenden Will Smith als Genie aus der Wunderlampe. Nach dem allzu zahmen und platten „Dumbo"-Remake ein Disneyfilm, für den sich der Kinobesuch wieder lohnt. Was ist noch neu im Kino? Das kasachische Drama „Ayka" über eine junge Frau in Moskau, die ums Überleben kämpft und dafür auch ihr Neugeborenes aufgibt, die Ö1-Doku „Gehört Gesehen", das schwarzhumorige Drama ­„Under the Tree" aus Island und die Doku „Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats", für die sich der Regisseur als Salafist ausgab und unter Jihadisten in Syrien mischte.