Was treibt Dich an? Erfahre durch Dein Hobby mehr über Dich

pexels

Inspiration für Millennials #8. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Bei welchem Hobby hast Du Freude?

In der letzten Kolumne habe ich darüber geschrieben, wie durch Interaktion mit anderen Sozialkompetenz aufgebaut wird. Besonders wertvoll für den Aufbau dieser sozialen Kompetenzen sind dabei die Erfahrungen, die Du im Austausch mit Personen aus verschiedenen Alters- und auch Sozialschichten machen kannst. Denn in Situationen, in denen Du mit unterschiedlichsten Menschen konfrontiert bist, verbesserst Du auch die Fähigkeit, Dich angemessen in der jeweiligen Situation zu verhalten.

Aber nicht alle Fähig- und Fertigkeiten müssen in der Gemeinschaft entwickelt werden. Viele junge Menschen haben oft Selbstzweifel, weil sie in ihrer Freizeit gerne allein ihren Hobbys nachgehen, wie zum Beispiel dem Laufen. Neben dem Studium oder der Arbeit bleibt häufig nur wenig Zeit für Freizeitaktivitäten, erst recht für solche, die durch ein Gruppengefüge ein gewisses Commitment erfordern. Dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb liest man in den Medien und in diversen Jobportalen regelmäßig, dass Absolventen mit sozialem Engagement deutlich bessere Chancen im Bewerbungsprozess haben.

Richtig oder falsch?

Ich selbst bin der Ansicht, dass soziales Engagement in einem Lebenslauf als ein Pluspunkt wahrgenommen werden kann. So könnte dies ein durchaus wichtiger Baustein für Deine künftige Karriere sein. Dennoch glaube ich, dass das Engagement in einem bestimmten Bereich lediglich aus „Lebenslaufgründen“ nicht zielführend ist, da Du in diesem Fall Deinen persönlichen Lebensweg verlässt. Damit vergibst Du in weiterer Folge eine zentrale Chance, Deine Persönlichkeit im Hinblick auf Deine eigentlichen Interessen zu entwickeln.

Daher halte ich es für deutlich wichtiger, dass Du in Deiner Freizeit die Tätigkeiten ausübst, die Dir wirklich Freude bereiten. Dabei ist es egal, ob Du laufen gehst, bei einem Mannschaftssport partizipierst, karitativ tätig bist oder musizierst. Wichtig ist lediglich, dass Du Dich engagierst und dabei auch Interesse zeigst.

Kompetenzaufbau durch Freizeitaktivität

Der Grund dafür ist, dass sich in uns Menschen eine Vielfalt an individuellen Kompetenzen wiederspiegelt. Um jedoch die eigenen Facetten besser kennenzulernen, solltest Du in Deiner freien Zeit einer für Dich sinnstiftenden Sache nachgehen. Und dabei wirst Du schnell sehen: Wenn Du Dein Hobby gerne ausübst, dann erfolgt der Kompetenzaufbau ganz automatisch. Das ist das Schöne am spielerischen Lernen – Du lernst, ohne dass Du Dir dessen bewusst bist.

Im nächsten Schritt solltest Du Dir darüber hinaus bewusst machen, welche Fähigkeiten Du Dir bereits durch Dein Hobby angeeignet hast. Das kann die Ausdauer durch das Laufen sein, da Du Dir im wahrsten Sinn des Wortes Kondition antrainierst. Es kann sich aber auch um das Ausleben der eigenen Kreativität drehen, indem Du zum Beispiel immer wieder alte Songs neu interpretierst. Es ist aber auch möglich, dass Du Deiner Stimme im Zuge Deines Engagements bei einer NGO Gehör verschaffst, um für Deine persönlichen Überzeugungen einzutreten.

Die Ausübung Deines Hobbys ist daher eine ausgezeichnete Möglichkeit, um Deine Persönlichkeit zu formen und zu stärken. Dabei ist es von untergeordneter Bedeutung, wo und wie das geschieht. Wichtig ist lediglich, dass Du Freude daran hast. Daher frage ich Dich dieses Mal: Bei welchem Hobby hast Du Freude und was lernst Du dabei?

Und wie immer gilt, mache Deine Leistungen sichtbar! Tausche Dich mit vertrauten Personen aus, nutze die Kommentarfunktion weiter unten oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

Mehr erfahren

Über Schwächen reden

Unsicher? Baue Vertrauen auf

Liebe den Fehler

Schwächen? Bleib authentisch

Piano Position 2
Ängste überwinden

Angst? Überwinde dich dennoch

Unsicherheit

Zurückhaltung? Eröffne Dir Chancen

Persönlichkeit

Orientierungsschwierigkeiten? Wege entstehen beim Gehen

Zum Thema

Selbstwert? Verankere Deine Erfolge

Zum Thema

Erfolge! Meine Person als Basis meiner Ergebnisse

Zum Thema

Beispiele für Stärken? Frage Deine Peer Group

Zum Thema

Kompetenzen? In meinem Alter!?

Zum Thema

Stärken? Ja, aber ich weiß nicht welche!

Zum Thema

Unsicher? Mach Dir die eigenen Stärken bewusst