Schnellauswahl

Der Ruf nach dem starken Mann

Aufstieg und Fall eines Populisten. Jörg Haider verkörperte die Sehnsucht vieler Österreicher nach einem politischen Messias.
Aufstieg und Fall eines Populisten. Jörg Haider verkörperte die Sehnsucht vieler Österreicher nach einem politischen Messias.Herrgott Ricardo / Picturedesk

Warum hat die Idee eines „starken Mannes“ an der Staatsspitze immer wieder Konjunktur? Eine Studie über autoritäre Tendenzen im Österreich der Zweiten Republik.

Europa steht derzeit nicht an der Schwelle eines autoritären Zeitalters, es ist bereits mittendrin, an den Rändern und in der Mitte, von der Türkei bis Russland, von Polen bis Ungarn. So der allgemeine Befund. Auch in Österreich gibt es Umfragedaten, nach denen ein wachsender Teil der Bevölkerung geneigt sei, sich vom liberalen Demokratiemodell zu verabschieden. Wahlanalytiker Christoph Hofinger warnte vor dem „stärksten demokratischen Erosionsprozess seit den Dreißigerjahren“. Alarmismus oder berechtigte Sorge?