Rising Stars

Abseits der Megarekorde der Prestigeauktionen in New York sind die Day Sales ein Indikator für Aufsteiger. Zu den Outperformern zählten heuer wieder Frauen.

Rekorde wie jener 80-Millionen-Dollar-Zuschlag für Jeff Koons' „Rabbit“ füllten die Schlagzeilen der Nachberichte über die New Yorker Frühjahrsauktionen. Doch will man neue Trends oder Künstler, die gerade einen Aufschwung erleben, aufspüren, dann lohnt es sich, die Day Sales unter die Lupe zu nehmen. Da springt etwa die in Frankreich geborene und jetzt in Brooklyn lebende Künstlerin Julie Curtiss ins Auge. Ihre Arbeit „Princess“ aus dem Jahr 2006 konnte den oberen Schätzwert von 8000 Dollar auf 85.000 Dollar gut verzehnfachen – und das bei ihrem Auktionsdebüt. Das Gemälde eines Frauenkopfes mit Haarknoten von hinten lässt sich sofort als Prinzessin Leia aus Star Wars erkennen. Curtiss faszinieren Köpfe und Haare, die sie mit surrealistischen Elementen paart.