BOKU: Spatenstich für neues Seminarzentrum aus Holz

Visualisierung: Neues BOKU-Seminarzentrum in Wien.
Visualisierung: Neues BOKU-Seminarzentrum in Wien.ARGE SWAP + DELTA Architekten

Die BIG investiert gemeinsam mit der BOKU rund 15,5 Millionen Euro in den Neubau.

Am Montag fand der Baubeginn für ein neues Seminarzentrum der Uni für Bodenkultur in Wien statt. Das Spezielle an dem viergeschoßigen Bau an der Peter-Jordan-Straße in Wien-Döbling: Es wird vom Erdgeschoß aufwärts ausschließlich aus vorgefertigten Holzelementen konstruiert. Ab dem Wintersemester 2020/21 sollen auf einer Nutzfläche von 3100 Quadratmeter 500 Studenten, eine Bibliothek mit einhundert Leseplätzen, Institutsräume und Büros Platz finden. Die BIG (Bundesimmobiliengesellschaft) investiert gemeinsam mit der BOKU rund 15,5 Millionen Euro in den Neubau. Für die BOKU ist das Seminarzentrum der zweite reine Holzbau nach der Fertigstellung des IFA Tulln im Sommer 2017. (red.)