Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Kommt der Brexit, bekommen die Grünen ein drittes EU-Mandat

Das Walhkampf-Trio bald in Straßburg und Brüssel vereint? Kogler, Wiener und Vana, die noch auf das Mandat warten muss.
Das Walhkampf-Trio bald in Straßburg und Brüssel vereint? Kogler, Wiener und Vana, die noch auf das Mandat warten muss.APA/LUKAS HUTER
  • Drucken

Monika Vana hat Chancen auf eine Comeback im EU-Parlament, wenn die Briten doch noch aus der EU austreten.

Kommt es irgendwann doch zum Brexit, wird das die Grünen freuen - zumindest im Hinblick auf ihre Vertretung im EU-Parlament: Denn das Österreich dann zustehende 19. Mandat werden sie bekommen. Damit hat Monika Vana Chancen auf eine zweite Periode im Europaparlament. Sie wäre dann die einzige in der Grünen Riege mit EU-Parlamentserfahrung.

Denn zum jetzigen Vor-Brexit-Stand von 18 Mandaten stehen den Grünen - mit ihren 14,08 Prozent - zwei Mandate zu. Die bekommen Spitzenkandidat Werner Kogler und die Listenzweite Sarah Wiener.

Vana könnte aber auch schon früher vorrücken, falls die Grünen sich doch auf Kogler als Spitzenkandidat für die vorgezogene Nationalratswahl im September einigen. Doch diese Entscheidung ist bei den Grünen noch nicht gefallen. Am hemdsärmeligen Wahlkämpfer Kogler hat die Partei jedenfalls Gefallen gefunden.

Verteilt werden die Mandate bei der EU-Wahl nur in einem Wahlkreis, also österreichweit - und zwar nach dem d'Hondtschen Verfahren. Damit kann man ausrechnen, dass die Grünen das 19. Mandat bekommen werden. Das Innenministerium bestätigt dies derzeit noch nicht.

(APA)