Schwacher Kinostart für "Godzilla 2: King of the Monsters"

Viele Monster treffen in "Godzilla 2" aufeinander(c) Warner

Die "Godzilla"-Fortsetzung toppt die nordamerikanischen Kinocharts, blieb aber deutlich hinter dem Vorgänger zurück. "Rocketman“ landete auf Platz drei.

Mit "Godzilla 2: King of the Monsters" hat eine weitere Folge der berühmten Monstersaga den Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts eingenommen. Nach Schätzungen vom Sonntag spielte der Film von Regisseur Michael Dougherty an seinem Debütwochenende 49 Millionen Dollar (knapp 44 Millionen Euro) ein.

Die Fortsetzung blieb aber deutlich hinter dem Vorgänger "Godzilla" zurück, der 2014 in den USA und Kanada mit gut 93 Millionen Dollar an den Start gegangen war. Auch die Kritiken für den Film waren eher mau.

Fünf Jahre nach dem US-Reboot "Godzilla" gehen in der Fortsetzung von Regisseur Michael Dougherty mehrere gigantische Kreaturen aufeinander los. Neben Godzilla sind das die Riesenmotte Mothra, der Flugsaurier Rodan und der dreiköpfige King Ghidorah. Für die Menschheit stellt sich die überlebenswichtige Frage: welche "Titanen" sind bedrohlich, und welche beschützen die Menschen vor anderen Monstern? "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown, Sally Hawkins ("The Shape Of Water") und Kyle Chandler ("Argo") spielen neben Godzilla und Co. die Hauptrollen.

In Österreich ist der Film seit vergangener Woche ebenfalls zu sehen.

42 Millionen Dollar für "Aladdin"

Disneys Neuverfilmung des Märchens "Aladdin" verdiente auf dem zweiten Rang gut 42 Millionen Dollar dazu. Zusammen mit den Einnahmen vom vorherigen Startwochenende flossen damit in Nordamerika schon 185 Millionen Dollar in die Kasse, rechnete die Branchenseite "Box Office Mojo" vor. Auch "Aladdin“ läuft bereits in Österreichs Kinos.

"Rocketman" über Elton John nur auf Platz drei

Der dritte Platz ging an den musikalischen Neueinsteiger "Rocketman“ (ebenfalls bereits im Kino). Der Film über die Ausnahmekarriere von Pop-Legende Elton John spielte von Freitag bis Sonntag geschätzte 25 Millionen Dollar ein. Taron Egerton spielt unter der Regie von Dexter Fletcher die Hauptrolle.

(APA/dpa/Red.)