Schnellauswahl

Verkehrsminister Reichhardt, Burschenschafter mit Expertise

Andreas Reichhardt (50), Interimsverkehrsminister.
Andreas Reichhardt (50), Interimsverkehrsminister.(c) APA/ROLAND SCHLAGER

Die Justiz prüft, ob Vergaben korrekt waren. Reichhardt rechtfertigte zuletzt einen fraglichen Auftrag an eine FPÖ-nahe Agentur.

Wien. Das Infrastrukturministerium soll in blauer Hand bleiben. Das war eine der Bedingungen der FPÖ, um der neuen Expertenregierung ihren Sanktus zu erteilen. Und so kam es, dass Norbert Hofers Generalsekretär, Andreas Reichhardt (50), am Montag als dessen Nachfolger angelobt wurde. Und zwar mit Zustimmung der SPÖ.