Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Hitzewelle in Indien - Schon 50 Grad und erste Tote

REUTERS
  • Drucken

Die Temperaturen in Indien näherten sich landesweitem Rekord von 51 Grad.

Zum zweiten Mal binnen dreier Tage ist die Temperaturen in der Wüstenstadt Churu im nordindischen Bundesstaat Rajasthan auf über 50 Grad geklettert - am Montag wurden dort 50,3 Grad gemessen. Bereits am Samstag hatten die Thermometer 50,6 Grad angezeigt, ein Wert knapp unter dem landesweiten Hitzerekord von 51 Grad, der 2016 im ebenfalls in Rajasthan gelegenen Phalodi gemessen wurde.

In ganz Nordindien leiden die Menschen derzeit unter einer anhaltenden Hitzewelle mit Temperaturen von über 47 Grad. Im Bezirk Sikar starb der Nachrichtenagentur Press Trust of India zufolge am Sonntag ein Bauer infolge eines Hitzschlags. Auch über weitere Todesfälle wurde berichtet.

Die Hitzewelle wurde verstärkt durch die Verspätung des jährlichen Monsuns, auf dessen Regen der südasiatische Subkontinent dringend angewiesen ist. Er soll erst am Donnerstag und damit rund eine Woche später als in den Vorjahren auf Indiens Südspitze treffen.

(APA/AFP)