Schnellauswahl

Gegrillte Melanzani

(c) Jule Felice Frommelt/AT Verlag

Für 2 Portionen.

Für 2 Portionen

  • 1 mittelgroße, möglichst dünne, fruchtig-milde Melanzani (120–150 g)
  • Öl zum Bestreichen
  • 150 ml Kombu-Dashi
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Streifen Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 3 TL Honig
  • 2 Prisen Salz
  • 1 EL Limettensaft, nach Belieben
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
(c) AT Verlag



Melanzani mit Öl einreiben, im Ganzen über der Glut grillen oder im Ofen bei 180 Grad backen, bis sie weich ist und die Haut einfällt. Abkühlen lassen, schälen. Alle übrigen Zutaten bis auf den Ingwer mischen und glatt rühren. Melanzani in eine passende Form legen, mit dem Fond übergießen, darin mind. 1 Stunde oder am besten über Nacht ziehen lassen. In Stücke schneiden, eventuell noch einmal leicht salzen, mit dem Ingwer garnieren. Gut gekühlt servieren.

Ein bemerkenswertes Kochbuch, das Malte Häring, Japan-erfahrener Philosoph, und die Fotografin Jule Felice Frommelt da vorgelegt haben. Sehr zugänglich wird darin die betörende Einfachheit der japanischen Küche beschrieben. Rezepte wie Seidentofu mit Mandarinendressing, Fisolen mit weißem Sesam, Topinambur mit „Misonnaise", Rhabarber-Tempura mit Zitronen- und Rosenzucker. AT Verlag, 29 Euro.