Logistik-Deal: Blackstone sichert sich milliardenschweres Immobilien-Portfolio

Zunahme des Onlinehandels von Amazon & Co als Treiber bei Logistik-Investments.
Zunahme des Onlinehandels von Amazon & Co als Treiber bei Logistik-Investments.Reuters/Platiau

Der Private-Equity Investor Blackstone zahlt knapp 19 Milliarden Euro für ein Portfolio aus Lagerhallen der Firma GLP.

Der US-amerikanische Private-Equity-Investor Blackstone sorgte kürzlich für den bisher größten bekannten Logistik-Deal in der Immobilienbranche: Für 18,7 Milliarden Dollar kaufte Blackstone ein Portfolio aus Lagerhallen der Firma GLP aus Singapur ab. Mit den neu erworbenen 16,6 Millionen Quadratmetern, die allesamt in den USA stehen, verdoppelt Blackstone sein Logistik- und Industrieportfolio. Ken Caplan, Co-Chef von Blackstone Real Estate, betonte in einer Unternehmensmeldung die Bedeutung des Sektors in Zeiten eines wachsenden Bedarfs an E-Commerce. Seit 2010 hat Blackstone 84,5 Millionen Quadratmeter Logistikflächen gekauft, inklusive des aktuellen Deals. (red.)