Außenpolitik

Salvinis dubiose Beziehungen

Matteo Salvini droht eine ernsthafte Glaubwürdigkeitskrise.
Matteo Salvini droht eine ernsthafte Glaubwürdigkeitskrise.APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Ein ehemaliger Berater der Lega wurde festgenommen: Er soll lukrative Verträge für die sizilianische Mafia eingefädelt haben.

Rom/Wien. Italiens mächtiger Innenminister, Matteo Salvini, droht eine ernsthafte Glaubwürdigkeitskrise – und nicht wegen des möglichen EU-Defizitverfahrens. Am Mittwoch wurde der populäre Lega-Chef vom Vorsitzenden der nationalen Anti-Mafia-Kommission „mit höchster Dringlichkeit“ zu einer Anhörung geladen. Der Grund: Verdächtige Beziehungen zu Personen, die im Kontakt zur Mafia stehen sollen.