Schnellauswahl

(Kleine) Rechtsallianz im Europaparlament präsentiert sich

Matteo Salvini bringt das meiste Gewicht in die Rechtsallianz ein
Matteo Salvini bringt das meiste Gewicht in die Rechtsallianz einREUTERS

Mit 73 Mandaten, davon drei von der FPÖ, ist die Rechtsallianz im Europaparlament kleiner als von den Initiatoren erhofft.

Im Brüsseler Europaparlament präsentiert sich heute  Donnerstag (11.00 Uhr) die neue Rechtsallianz um den italienischen Vizepremier Matteo Salvini, der auch die FPÖ angehört. Laut der Presseeinladung sind insgesamt neun Parteien an Bord, womit die Allianz deutlich kleiner ausfällt als von den Initiatoren erhofft. Mit 73 der 751 Abgeordneten wird sie viertstärkste Fraktion hinter den Grünen.

FPÖ-Delegationsleiter Harald Vilimsky, der an der Pressekonferenz teilnimmt, hatte vor der Europawahl auf eine dreistellige Abgeordnetenanzahl für die "patriotische" Parteienallianz gehofft.

Stärkste Einzelparteien sind Salvinis Lega (28 Mandate), der französische Rassemblement National (22), die deutsche AfD (11) sowie FPÖ und der belgische Vlaams Belang mit je drei Mandaten. Die bisherige Kooperation mit den britischen Tories aufgekündigt haben die Dänische Volkspartei (1) und die finnische Partei "Die Finnen" (2). Mit dabei sind schließlich die tschechische Freiheit und Direkte Demokratie (SPD, zwei) und die Estnische Konservative Volkspartei (EKRE, 1).

Die Hoffnungen Salvinis, die mandatsstarken konservativen Regierungsparteien Polens und Ungarns sowie die britische Brexit Party in die Fraktion zu holen, erfüllten sich nicht.

(APA)