Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Innenpolitik

Rauskala: „Nicht meine Aufgabe, mich zu einer Bildungsexpertin zu entwickeln“

Die neue Ministerin Iris Rauskala: „Es ist wichtig, dass wir uns in jeglicher Form trauen, zu Diversität zu stehen.“
Die neue Ministerin Iris Rauskala: „Es ist wichtig, dass wir uns in jeglicher Form trauen, zu Diversität zu stehen.“(c) Akos Burg
  • Drucken

Bildungsministerin Iris Rauskala über
Ziffernnoten, ihr Amtsverständnis und Frauen in der Politik.

Die Presse: Brigitte Bierlein wurde erste Bundeskanzlerin. Hat Österreich eine Übergangsregierung gebraucht, um eine Frau an der Spitze zu haben?

Iris Rauskala: Gebraucht nicht, aber wenn das jetzt so passiert ist, dann stört es uns nicht, oder? Es ist doch schön, dass es eine erste Kanzlerin gibt.