Schnellauswahl

Joseph E. Stiglitz: „Reichtum für einige wenige“

„Was Trump macht, ist fürwahr ein Angriff auf unsere Zivilisation“, sagt Joseph E. Stiglitz. Der US-Ökonom war auf Kurzbesuch in Wien.
„Was Trump macht, ist fürwahr ein Angriff auf unsere Zivilisation“, sagt Joseph E. Stiglitz. Der US-Ökonom war auf Kurzbesuch in Wien.(c) Katharina F.-Roßboth

Ungezügelter Kapitalismus erhöht die Ungleichheit, sagt der US-Ökonom und Trump-Kritiker Joseph E. Stiglitz. Der Nobelpreisträger warnt vor der Marktmacht der Techkonzerne.

Sie propagieren einen „fortschrittlichen Kapitalismus“. Wo ist der Kapitalismus Ihrer Meinung nach rückständig?

Joseph E. Stiglitz: Mir geht es vor allem um zwei Entwicklungen, die es in dieser Ausprägung bisher nicht gegeben hat. Da wäre zum einen die Marktmacht der Konzerne. Diese Macht und der damit verbundene Machtmissbrauch wird vor allem in den USA zu einem immer größeren Problem. Und mit der zunehmenden Macht der Konzerne schwindet gleichzeitig jene der Gewerkschaften.

Und Ihre Antwort auf diese Entwicklung lautet?