Schnellauswahl

Ibiza-Affäre: Warum Politiker ein Thema an sich ziehen

Ob Kanzlerabwahl oder Mail-Affäre: Sebastian Kurz versucht, auch aus vermeintlich unangenehmen Ereignissen politisches Kapital zu schlagen.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

ÖVP–Chef Sebastian Kurz dementiert pikante Mails, über die gar nicht berichtet wurde. Aber wieso macht er das?

Wien. Im Zusammenhang mit der Ibiza-Affäre seien Mails im Umlauf, die angeblich von ihm und Gernot Blümel stammen sollen. Doch diese seien gefälscht, erklärte ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Montag in einer eilig einberufenen Pressekonferenz, die er zusammen mit ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer abhielt. Doch warum ging Kurz bei dem Thema so in die Offensive und was hat das alles mit seinem Wahlkampf zu tun?