Wie Strache seine Rückkehr plant

Festakt: 60 Jahre FPÖ
Heinz-Christian Strache geht nicht ins EU-Parlament, Philippa Strache darf sich dafür Hoffnungen auf ein Nationalratsmandat machen.(c) Gerhard Deutsch / KURIER / picturedesk

Der ehemalige FPÖ-Parteichef nimmt sein EU-Mandat nicht an, plant aber offenbar ein Comeback bei der Wiener Gemeinderatswahl 2020. Als Spitzenkandidat.

Dass sich Heinz-Christian Strache, der über das Ibiza-Video gestolperte Ex-Vizekanzler, am Montag ausgerechnet in einer Videobotschaft an seine Wähler wandte, um ihnen mitzuteilen, dass er das EU-Mandat nicht annehmen werde, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Aber möglicherweise war das ja gewollt.