Rihannas Mode gibt es jetzt auch in New York

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Rihannas Fenty-Shop im Stadtteil Soho ist bis Ende Juni offen. Ihr erstes Geschäft hat sie vor einem Monat in Paris eröffnet.

US-Popstar Rihanna bietet ihre Modemarke Fenty nun auch in New York an. Seit Dienstag hängen die teuren Kleidungsstücke des Labels im Modegeschäft The Webster im angesagten Stadtteil Soho, ab Mittwoch ist der sogenannte Pop-up Store dann auch für Kunden offen.

Bei einem Pop-up Store handelt es sich um ein Geschäft, das nur vorübergehend geöffnet hat. Rihannas Fenty-Shop ist bis Ende Juni offen. Für ihre Marke arbeitet Rihanna mit dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH zusammen.

Die neue Mini-Kollektion der umtriebigen Sängerin und Geschäftsfrau heißt nach dem Eröffnungsdatum "6-19". Ihr erstes Modegeschäft hatte sie einen Monat zuvor in Paris eröffnet, dort trug die Kollektion den Namen "5-19". Es überwiegen die Farben Schwarz, Orange und Gelb. Mit Preisen ab 230 Dollar (205 Euro) für ein T-Shirt und mehr als 1000 Dollar für eine Jeansjacke ist Rihannas Mode nichts für den schmalen Geldbeutel. Die Sängerin gilt als reichste Musikerin der Welt.

(APA/AFP)